×

Fehler

[OSYouTube] Alledia framework not found

Verbesserung des ÖFFI-Angebots im Stubaital!


Die Arbeitsgruppe Mobilität mit Leiter Thomas Leitgeb und Talmanager Roland Zankl haben gemeinsam mit dem VVT die Änderungswünsche diskutiert und angeregt. Durch die hohe Förderung des Landes – vielen Dank an LH Stv.in Ingrid Felipe – und die Kostenbeteiligung des Planungsverbands Stubaital, kann diese Verbesserung realisiert werden.


Ab 2. Mai gibt es im Stubaital einige Verbesserungen auf der Regiobus Linie 590: ein zusätzlicher Früh-Kurs wochentags Richtung Innsbruck, ein zusätzlicher Abendkurs, sowie eine Anpassung auf einen glatten Stundentakt am Abend – damit wird Öffi-Fahren im Stubai noch einfacher.


Am 2. Mai tut sich im Zuge des kleinen Fahrplanwechsels auch im Stubaital auf der Linie 590 etwas: Wochentags verkehrt ein zusätzlicher Früh-Kurs mit Start um 06:55 Uhr in Volderau nach Innsbruck Hauptbahnhof (Ankunft 07:42 Uhr – optimal für den Arbeitsbeginn um 08:00 Uhr). Da dieser Bus aus der Garage in Medraz startet, ergibt sich auch eine neue Fahrt von 06:35 Uhr von Medraz Stille nach Volderau.


Optimierungen gibt es auch bei den Abendverbindungen – ein zusätzlicher Abendkurs und eine Anpassung der Taktung ergeben Fahrten von Innsbruck Hauptbahnhof um 19:35 Uhr (wie bisher) und danach um 20:05, 21:05, 22:05 und 23:05 Uhr. In die andere Richtung von Volderau nach Innsbruck verkehrt die Regiobus Linie 590 um 18:16 (wie bisher) und um 19:07, 20:07, 21:07 und 22:07. Anschließend nimmt der Regiobus auch Fahrgäste um 22:55 Uhr von Volderau nach Fulpmes Medraz Stille wieder auf seinem Weg in die Garage mit.


VVT Geschäftsführer Alexander Jug: „Die Optimierung der Linie 590 im Stubaital erleichtert die Wege für Pendlerinnen und Pendler, sowie Schülerinnen und Schüler – damit machen wir wieder einen kleinen Schritt in Richtung nachhaltige Mobilität.“

Tags